Deutschland | United States | Brasil | International
Interfaces for power systems

FTL

Das FTL ist eine Prüfleiste, mit der Komponenten eines Umspannwerkes (Schutzrelais, Störschreiber, wandlergeführte Zähler, . . . ) an Strom- und Spannungswandler sowie anderem Equipment auf der Systemseite verbunden werden können.

Das FTL arbeitet mit Trennstiften, um die Komponenten des Umspannwerks und die Systemseite voneinander zu trennen. Sobald die Trennung erfolgt ist, kann auf der Vorderseite der Prüfsteckdose eine Sekundäreinspeisung mithilfe von Bananensteckern durchgeführt werden.
  • Fingersicherheit Es gibt keine frei zugänglichen Metallteile an der FTL-Prüfleiste, was die Sicherheit beim Testen bedeutend erhöht. Sogar die Hinterseite ist fingersicher.
  • Kodierte Trennstifte Die Trennstifte sind mit den dazuhörigen Öffnungen in der Prüfleiste kodiert, was Fehlverhalten und Störungen während des Tests ausschließt.
  • Weniger als 2 mΩ Innenwiderstand Dank der patentierten Konstruktion, hat die FTL-Prüfleiste einen extrem geringen Innenwiderstand. Das setzt die auf den Wandler wirkende Last herab und reduziert ausserdem die Wärmeentwicklung im Inneren des Schaltschranks.
  • Über 100 Modelle - und es werden immer mehr Ausführungen mit 7, 8, 10, 12, 14, 16, 18, 19 oder 20 Polen. Jegliche Kombinationen von Strom-, Spannungs- und Auslösekreisen. Benutzerdefinierte Beschriftung. Entweder gibt es die passende FTL-Prüfleiste schon oder sie kann ganz einfach erschaffen werden.
Geschlossener Kreis (Betrieb) Eine FTL-Prüfleiste besteht aus 7, 8, 10, 12, 14, 16, 18, 19 oder 20 Moduleinheiten (oder Polen), die jeweils zu einem Strom-, Spannungs- oder Auslösekreis gehören. Jeder Kreis ist durch die Prüfsteckdose mittels zwei versiberten Kupferkontakten geschlossen, die verlässlich durch zwei Druckfedern gegeneinander gedrückt werden und eine sehr gut leitende elektrische Verbindung darstellen. In diesem Zustand, wird eine elektrische Verbindung zwischen der Geräteseite (B) und der Systemseite (A) geschaffen.
Geöffneter Kreis (Testen) Um einen dieser modularen Pole zu öffnen, wird ein Trennstift aus der inaktiven "Parkposition" genommen und zwischen die versilberten Kupferkontakte geschoben (sogenannte "Testposition"). In dieser Stellung, sind die Geräte- und die Systemseite der Prüfleiste voneinander getrennt. Für die Stromkreise enthalten die Trennstifte eingebaute Kurzschlussbrücken. Wenn der Stift zurück in die "Parkposition" befördert wird, drücken die Federn die Kontakte wieder zusammen, was den Kreis wieder in seine gewöhnlich geschlossene Stellung zurückversetzt. Es gibt keine weitere Position dazwischen, was die Unfallgefahr vollkommen ausschliesst, die von nicht richtig geschlossenen Stromkreisen herrührt.
Signaleinspeisung (Testvorgang) Wenn sich die Trennstifte in der "Testposition" befinden, ist eine Bananenbuchse auf der Geräteseite zugänglich, was den Anschluss eines Prüfgeräts und die damit verbundene Signaleinspeisung ermöglicht. Die Bananenbuchse auf der Systemseite ist optional, aber immer zugänglich soweit vorhanden.
Adapterkabel für isolierte Bananenstecker
Ermöglicht eine Verbindung des Testequipments und der FTL Prüfsteckdose mithilfe von isolierten Bananensteckern.

Adapterkabel zum Gebrauch von breiten Prüfleitungen
Dieses Adapterkabel ist für die Verbindung vom Testequipment zur Prüfsteckdose mit relativ breiten, isolierten Bananensteckern (Breite von mindestens 11.5 mm) konzipiert. Eine Seite des Adapterkabels führt zur breiten Testleitung und führt dann über ein kurzes Kabel zu einem kleineren Bananenstecker, der ohne Probleme in die FTL Prüfsteckdose passt. Der Bananenstecker hat eine durchsichtige Schutzkappe aus Plastik, die zur ückweicht, wenn sie in die Bananensteckerbuchse des FTLs geschoben wird.

Überbrückungskabel
Dieses Überbrückungskabel erlaubt die Verbindung zwischen zwei Polen der FTL Prüfsteckdose. Beide Bananenstecker des Sprungkabels haben eine durchsichtige Kunststoffummantelung, die sich zur ückzieht, wenn sie in die FTL-Bananenbuchse eingesteckt wird.

Strommessstecker
Der Strommessstecker ist eine spezielle 1-poliger Teststecker mit denen ein Strommessgerät oder Shunt angeschlossen werden kann. Das 2,5mm Anschlusskabel hat eine Länge von 3 Metern. Der Messstecker ist in zwei Varianten erhältlich. Das Kabelende hat entweder 4mm Bananenstecker oder stabile Hakenkabelschuh Anschlüsse.
FTL 19'' Rackpanele
SecuControl bietet verschiedene Rackpanele zur Montage des FTL in 19''SSchränken an. Es sind verschiedene Lackierungen und Ausschnitte für unterschiedliche LTB Konfigurationen, in den Standardhöhen 2U und 3U, erhältlich.


Zu den Bestellmöglichkeiten für Zubehör- und Ersatzteile konsultieren Sie bitte das Handbuch im Downloadbereich dieser Seite.
← Auf ein Element klicken, um es Ihrer Konfiguration hinzuzufügen
← Auf ein Label klicken, um es anzupassen
← Auf den unteren Bereich eines Elementes klicken, um es zu löschen

Zur Verfügung stehende Elemente


- oder -

Produktcode Eingeben



Konfiguration

Label ändern




Farbe: